Instandstellung von begehbaren Kanälen

Zurück zur Übersicht

2017 bis 2018

Bei der im Jahr 1968 erstellten Eindolung des Furtbachs in Wallisellen handelt es sich um ein knapp 400 m langes Stahlbeton-Bauwerk mit Rechteckprofil. Die lichte Breite variiert zwischen 1.5 m und 2.0 m, die lichte Höhe beträgt 0.9 mm bis 1.5 m. Durchgeführte materialtechnologische Untersuchungen zeigten, dass sich das Bauwerk teils in annehmbarem und teils in schadhaftem bis schlechtem Zustand befindet. Zudem haben statische Berechnungen gezeigt, dass das Bauwerk die heutigen Anforderungen an die Tragsicherheit nicht überall erfüllt.

Wir haben in einem ersten Schritt im Auftrag der Gemeinde ein Sanierungskonzept ausgearbeitet und daraus das Detailprojekt entwickelt. Es wurden verschiedene Abschnitte mit jeweils spezifischen Massnahmen definiert: Teilweise genügt eine Innensanierung (Reprofilierung, Verstärkung, Risse injizieren, Fugen sanieren etc.), in einem Abschnitt mussten die Wände und Decke abgebrochen und neu aufgebaut werden. Im letzteren Fall wurde der Furtbach über ein Stahlrohr neben dem bestehenden Kanal umgeleitet.

Der Auftrag wurde zusammen mit Caprez Ingenieure AG ausgeführt, die den statischen Teil bearbeitet haben.

Ähnliche Leistungen erbringen wir für einen Entlastungskanal in Dübendorf und einen Sammelkanal in Wallisellen.

Remo Hürlimann

044 802 77 26
Zurück zur Übersicht